Bild

Akzente – Antike trifft Gegenwart

Vom 5. April bis 16. Juni 2024

Ausstellung der Are Gilde im Museum Römervilla

Ein Erlebnis im historischen Gemäuer bis 16.Juni

Die Are Gilde präsentiert die Ausstellung „Akzente – Antike trifft Gegenwart“. „Die Eröffnung war ein besonderes Ereignis, das die mindestens 90 Besucher im Museum Römervilla am 5.April erleben konnten“, erklärte Präsidentin Eva-Maria Kreuter. „Das Interesse und die Neugier waren groß, die Exposition von Kunstschaffenden der Are Gilde in dem Ausgrabungsbereich einer antiken Villa zu erleben. Nach römischer Manier erklangen live die sanften Töne einer Harfe und dazu Gesang. Verwöhnt wurden die Gäste mit Wein und Gebäck im Foyer der Villa.

Plakat

Die Werke der Kunstschaffenden haben eine besondere Aussagekraft. Sie sind so gestaltet, dass einige moderne Impressionen wiedergeben, dass andere Sitten und Bräuche der Römerin oder des Römers veranschaulichen. Ebenso wurde das Gegensatzpaar „damals und heute“ im Bild gemeinschaftlich dargestellt. Der Kunstfreund konnte dies bei Gemälden und Fotografien bestaunen. Die Skulpturen heutiger Zeit mit glatten, gerundeten Formen vermitteln in abstrakter Gestaltung einen ausdrucksstarken Charakterzug eines Menschen oder die Bewegtheit der Kreatur. In römischer Zeit wurde auf eine Darstellung mit realistischer, idealisierender Wiedergabe z.B. eines Herrschers geachtet. Hierfür dienen als Beispiel die zur Villa gehörigen Gipsbüsten. Mit wenig Unterschied präsentieren sich die Mosaikarbeiten, die im Ausstellungsgang nebeneiner angeordnet sind und damals sowie gegenwärtig gerne den Wohnbereich schmücken.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Museums bis zum 16.06.24 besichtigt werden: dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Auch eine Führung durchs Museum Römervilla lohnt sich.

 

Foto: Achim Gottschalk, allgrafics

Text: Eva-Maria Kreuter, 18.04.2024

 

Diaschau der Ausstellung