Zum Starterbild:

 

Das Starterbild zeigt einen Ausschnitt eines Acryl-Gemäldes mit dem Titel „La Strada“.
Das Werk – Sie sehen es hier in der gesamten Darstellung –
stellte uns unsere Malerin Angelika Castelli zur Veröffentlichung zur Verfügung.
Es zeigt eine junge Akkordeonspielerin,versunken in ihre Musik.

 

*

Wir treffen uns jeweils um 19 Uhr:

 

Ausstellung „KONtraste

Parallel zu den 3. Ahrweiler Freiheitswochen werden wir in der Ehemaligen Synagoge in Ahrweiler,
Altenbaustraße eine Ausstellung zum o.g. Thema ausrichten.
Sie beginnt am Miwoch, 7. März 2018 und endet am Donnerstag, 22. März 2018 Sie ist täglich von 14 bis 18 Ur geöffnet.
Die Vernissage findet am Samstag, 10 . März 2018 um 15 Uhr statt

Wichtig für die Künstler!
Der Aufbau durch unser Ausstellungsteam beginnt mit der Anlieferung der Werke am Montag, 5. März 2018 von 11 bis 12 Uhr.
Anschließend ist eine Mittagszeit bis 15 Uhr vorgesehen .
Danach können nicht ausgewählte Werke wieder abgeholt werden.
Die Juroren treffen sich ab 13 Uhr.

 

*

„1125 Jahre Ahrweiler“

Zur Kulturnacht „1125 Ahrweier stellen wir in der Ehemaligen Synagoge in Ahrweiler, Altenbaustraße aus.
Die Schau läuft vom 15. bis 30. September 2018.
Am Abend des 13. September ist Monika Krämer al Märchenerzählerin im Programm
Für unsere Künstler!
Der Aufbau, die Ablieferung der Werke und die Jurierung  sind am 13 September 2018.
Es gibt keine Verissage, und am Samstag, 15. September ist die Synagoge von 15 bis 24 Uhr geöffnet.
An den übrigen Ausstellungstagen von 14 bis 18 Uhr.

*

Meisterwerke zu Gast im Folkwang Museum

Edvard Munch
„Sehnsucht und Erwartung“

Das Folkwang Museum in Essen widmet dem norwegischen Maler
eine Ausstellung mit Gemälden und Druckgrafiken.
Für Edvard Munch nimmt die Druckgrafik von Beginn an einen besonderen Stellenwert ein.
Nicht selten taucht ein bestimmtes Motiv sowohl in seiner Malerei,
als auch in der Druckgrafik auf, wobei das Gemälde der Grafik in der Regel zeitlich vorausgeht.
Um die Wirkung der Werke zu steigern,
setzt Munch auch in seinem druckgrafischen Oeuvre Farbe als Stimmungsträger ein.
Die Schau „Edward Munch- Sehnsucht und Erwartung“ ist
vom 16. Februar bis 22. April 2018 zu sehen.

*

 

Das Museum Folkwang zeigt eine
Klaus-Staeck-Retrospektive

Er mischt sich bis heute ein: für Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit und die Umwelt.
Und mit seinen Plakaten und Motiven betreibt Klaus Staeck auch Satire.
Jetzt widmet ihm das Museum eine große Schau
und zeigt bis 8. April frühe Grafiken, Objekte und mehr als 200 Plakate
aus der Zeit von 1971 bis heute.
Unter der Überschrift „Sand fürs Getriebe“ ist es eine Wiederbegegnung
mit der satirischen Alltagskunst, die früher in den WG-Zimmern der 68er-Generation hing
oder als Aufkleber den VW-Bulli schmückte.

*

 

Die Are Gilde

ist eine Vereinigung bildender Künstler im Ahrtal